08-Wandnachrichten Oktober-2017

Kiez-Newsletter
zur Registrierung

Kostenfreie Mieterfibel
hier herunterladen

Yourkiez.de - das Mitmachwerkzeug im Richardkiez

hier anschauen und mitmachen

KinderKiezPlan
hier herunterladen

Mietrechtliche Beratung
dienstags 16 -18 Uhr im QM-Büro, Böhmische Str. 9

Lastenräder im Richardkiez
Infos zum Verleih

Milieuschutz in Rixdorf

Eine Informationsbroschüre gibt es hier (Abbildung: BA Neukölln, Fachbereich Stadtplanung)

Aktion Alpha-Kompetenz
Das Quartiersmanagement Richardplatz Süd ist Bündnispartner im Netzwerk Alpha-Kompetenz Neukölln.

Familienportal Berlin

WIR! Werkstudio im Richardkiez

Öffnungszeiten

Dienstag:      09:00 - 12:00 Nähkurs

                     14:00 - 18:00 offene Werkstatt

Donnerstag: 13:00 - 16:00 offene Nähwerkstatt

Freitag:        14:00 - 18:00 offene Werkstatt

Samstag:      10:00 - 14:00 offene Werkstatt

                     15:00 - 19:00 Siebdruck

 Kontakt

Braunschweiger str. 8, 12055 Berlin

Tel: 030 87337950

 

 

Newsletter Richardplatz 01-2011 / Januar

Konstituierende Sitzung der QF1-Vergabejury

Neue Mitglieder für die Vergabejury (Quartiersfonds 1) 2011/12 gesucht

In den vergangenen zwei Jahren hat eine sehr engagierte Jury (Quartiersfonds 1) über viele interessante Projekte befunden. Für die Jahre 2011/12 werden nun neue Mitglieder gesucht.

Möchten Sie gerne als BewohnerIn im Quartier mitentscheiden? Dann melden Sie sich zunächst im Quartiersbüro und kommen dann zur konstituierenden Sitzung (20.01.2011 18:00 Uhr).

Weitere Informationen

Start in die 2. Runde des Förderprogramms BIWAQ

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) startet die 2. Förderrunde zum ESF-Bundesprogramm "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)". Das Programm zielt auf die Integration von Langzeitarbeitslosen und Jugendlichen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die lokale Ökonomie. Alle interessierten Bewerberinnen und Bewerber sind aufgerufen, vom 10. Januar bis 9. Februar 2011 ihre Projektideen einzureichen. 

Weitere Informationen 

und auf www.biwaq.de

48 STUNDEN NEUKÖLLN sucht KünstlerInnen und Veranstaltungsorte

Die diesjährigen 48 STUNDEN NEUKÖLLN (17.06-19.06)  stehen unter dem Motto „Luxus Neukölln“. Mit diesem Themenschwerpunkt soll ein Rahmen geschaffen werden, mit künstlerischen Mitteln lokal wie auch global Aspekte eines gesellschaftlichen Wandels zu erforschen. KünstlerInnen aller Länder und Sparten sind aufgerufen, sich vom Thema „Luxus Neukölln“ inspirieren zu lassen. Wie in den Vorjahren ist das Motto als Einladung zu verstehen, auf den Standort Neukölln angepasste Kunstprojekte zu entwickeln und sich kreativ und subversiv einer gesellschaftlich relevanten Fragestellung zu widmen.

Ab sofort können sich KünstlerInnen und Kulturschaffende online zur Teilnahme anmelden (www.48-stunden-neukoelln.de). Die Veranstaltungsorte müssen in Nord-Neukölln liegen. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2011.

Weitere Informationen

InterDialogPreis

Die Initiative Antirassistisch-Interkulturelles-Informationszentrum ARiC Berlin e.V. und der Trägerkreis der Berliner Tage des Interkulturellen Dialogs schreiben zum fünften Mal den InterDialogPreis aus. Jugendliche und Erwachsene, die sich für den interkulturellen Dialog in Berlin engagieren, können für den Preis in unterschiedlichen Kategorien vorgeschlagen werden. Die Kategorien sind:

  • bürgerschaftliches und / oder ehrenamtliches Engagement
  • positive Resonanz und breite Zustimmung auf das Engagement
  • Vorbildfunktion in der Öffentlichkeit
  • Nachhaltigkeit der Aktivitäten für das interkulturelle Zusammenleben

Die Sieger erwartet ein Preisgeld von 500 Euro pro Kategorie. 

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2011. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten von tage-des-interkulturellen-dialogs.de

Europäisches Jahr der Freiwilligkeit

"Mach mit beim Freiwilligendienst!": Um freiwilliges Engagement in den Vordergrund zu rücken und mehr Bürger zum Mitmachen aufzufordern, hat die Europäische Kommission das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 eingeleitet. Während des gesamten Jahres der Freiwilligentätigkeit werden Hunderte von Aktivitäten und Projekten durchgeführt.

Weitere Informationen 

Bernhard Stelzl, Alexander Bringmann