08-Wandnachrichten Oktober-2017

Kiez-Newsletter
zur Registrierung

Kostenfreie Mieterfibel
hier herunterladen

Yourkiez.de - das Mitmachwerkzeug im Richardkiez

hier anschauen und mitmachen

KinderKiezPlan
hier herunterladen

Mietrechtliche Beratung
dienstags 16 -18 Uhr im QM-Büro, Böhmische Str. 9

Lastenräder im Richardkiez
Infos zum Verleih

Milieuschutz in Rixdorf

Eine Informationsbroschüre gibt es hier (Abbildung: BA Neukölln, Fachbereich Stadtplanung)

Aktion Alpha-Kompetenz
Das Quartiersmanagement Richardplatz Süd ist Bündnispartner im Netzwerk Alpha-Kompetenz Neukölln.

Familienportal Berlin

WIR! Werkstudio im Richardkiez

Öffnungszeiten

Dienstag:      09:00 - 12:00 Nähkurs

                     14:00 - 18:00 offene Werkstatt

Donnerstag: 13:00 - 16:00 offene Nähwerkstatt

Freitag:        14:00 - 18:00 offene Werkstatt

Samstag:      10:00 - 14:00 offene Werkstatt

                     15:00 - 19:00 Siebdruck

 Kontakt

Braunschweiger str. 8, 12055 Berlin

Tel: 030 87337950

 

 

Geheimverstecke

Ideen und Illusionen

Müde, aber doch mit sehr wachen Augen kommt Stefan zum verabredeten Termin, 22:00 Uhr ist es geworden: „Viel zu tun“, erklärt er seinen Zeitmangel. Zur Zeit steht die Zukunft seiner Produktionsräume am Siegfried-Aufhäuser-Platz auf dem Spiel, der Vermieter möchte kurzfristig die Räume seiner Werkstatt anderweitig veräußern. Stefan Neser, der ursprünglich Hörgeräteakustiker und Rettungssanitäter gelernt hat, kennt Krisen und dramatische Momente im Leben. Mit einer Ich-AG fing er vor Jahren aus der Arbeitslosigkeit an, seine Ideen hier im Richardkiez umzusetzen. Das Spiel mit Ideen und Illusionen liegt ihm, denn schon seit vielen Jahren tritt er unter dem Künstlernamen Stefan van Rode zu verschiedenen Anlässen als Zauberer auf. Seit seiner Kindheit ist er von der Magie begeistert. Er übte, experimentierte und probte, so dass er heute mit seiner Vielseitigkeit eben auch andere Geschäftsideen verwirklicht. Eine davon ist die Herstellung von Geheimverstecken in Alltagsgegenständen. Nesers Firma Plastic Fantastic bietet Versteckmöglichkeiten in eigens dafür präparierten Schrauben, Zigaretten, Dosen für Intimspray, im Lippenstift oder Hammer an. Geheimfächer baut er in Blumentöpfe, Bilderrahmen, Bücher Kerzen - die Palette ist wirklich lang. Der Preis für diese ausgefallenen Tresore liegt zwischen zehn und 20 Euro. Er kauft die offenen Behälter in großen Mengen ein und verpasst ihnen mittels eines eingepressten Gewinderings einen Schraubverschluss. Im geschlossenen Zustand sehen sie dann beispielsweise so aus, wie eine Konservenbüchse im Originalzustand. Innen kann dann Geld, Schmuck oder ein Dokument versteckt werden. Die meisten Verkäufe werden online abgewickelt, aber auch Fachgeschäfte führen seine Artikel. Die genaue Herstellung, für die Neser eine selbst entwickelte Maschine verwendet, ist patentrechtlich geschützt. Längst ist die Ich-AG ein Betrieb für vier Menschen geworden, auch deren Existenz ist nach Jahren des Aufbaus gefährdet. „Jetzt muss ich mich um Möglichkeiten kümmern, damit der Laden weiterläuft“, sagt er, und irgendwie blitzt da wieder etwas auf, dass eine Idee für eine Lösung vermuten lässt.

Kontakt: Stefan Neser: www.geheimversteck.de