08-Wandnachrichten Oktober-2017

Kiez-Newsletter
zur Registrierung

Kostenfreie Mieterfibel
hier herunterladen

Yourkiez.de - das Mitmachwerkzeug im Richardkiez

hier anschauen und mitmachen

KinderKiezPlan
hier herunterladen

Mietrechtliche Beratung
dienstags 16 -18 Uhr im QM-Büro, Böhmische Str. 9

Lastenräder im Richardkiez
Infos zum Verleih

Milieuschutz in Rixdorf

Eine Informationsbroschüre gibt es hier (Abbildung: BA Neukölln, Fachbereich Stadtplanung)

Aktion Alpha-Kompetenz
Das Quartiersmanagement Richardplatz Süd ist Bündnispartner im Netzwerk Alpha-Kompetenz Neukölln.

Familienportal Berlin

WIR! Werkstudio im Richardkiez

Öffnungszeiten

Dienstag:      09:00 - 12:00 Nähkurs

                     14:00 - 18:00 offene Werkstatt

Donnerstag: 13:00 - 16:00 offene Nähwerkstatt

Freitag:        14:00 - 18:00 offene Werkstatt

Samstag:      10:00 - 14:00 offene Werkstatt

                     15:00 - 19:00 Siebdruck

 Kontakt

Braunschweiger str. 8, 12055 Berlin

Tel: 030 87337950

 

 

Theaterschule Rixdorf

Talentschmiede für Laien

Zwei Menschen erfüllen den Raum und bauen Spannung auf. Barbara und Sven befinden sich gerade in der Probe zu „Mutters Courage". Das Stück spielt 1944 kurz vor Ende des 2. Weltkriegs. Der Autor, Tabori, selbst Jude, beschreibt darin, teils mit groteskem Humor, die wahre Geschichte der waghalsigen Rettung seiner Mutter vor der Deportation nach Auschwitz. In der gerade gespielten Szene erinnert sich Barbara in der Rolle der Elsa genau an diesen Nachmittag. Sven spielt George Tabori. Wir befinden uns in der Theaterschule Rixdorf und können die Arbeit von Hardy Kistner, ihrem Leiter, sozusagen live miterleben. „Den Seufzer bitte nochmal“, lautet sein Hinweis an Barbara und es geht nochmal von vorne los. Auch Sven bekommt den Tipp, sich doch in Richtung seiner „Theatermutter“ zu bewegen und dann erst mit dem Sprechen anzufangen. Beide nehmen die Instruktion ernst und setzen sie um. Kistner selbst hat Schauspiel studiert und war u.a. bei den „Berliner Stachelschweinen“ auf der Bühne. Dass die Schule großen Wert auf den individuellen Wachstumsprozess der Teilnehmer legt, ist keine Floskel. Mit jeder Wiederholung lässt sich erkennen, was gemeint ist, das ganze Potential auszuschöpfen.

Barbara ist tagsüber Rechtspflegerin, sie kommt aus Reinickendorf, um hier den Kopf frei zu bekommen: „Theater spielen ist für mich eine total andere Welt, in der ich viel Neues und Interessantes lerne“, sie fühlt sich sichtlich wohl. Auch der Umwelttechniker Sven scheut den langen Fahrweg nicht, er reist vom Prenzlauer Berg hierher und nutzt die Zeit in der SBahn, um die Texte zu lernen. Auch das ist klar, es ist Arbeit, damit ein vernünftiges Resultat zustande kommt. Jedoch fühlt es sich nicht anstrengend an, vielmehr ist es ein spielerisches Miteinander, bei dem mit Respekt und Spaß an der Aufführung gearbeitet wird. Ähnlich arbeitet auch die Gesangslehrerin Dragana Kistner. Die ausgebildete Opernsängerin steht an der Theaterschule auch Laien mit Rat und Tat zur Seite, um mehr aus der eigenen Stimme herauszuholen. Das ist die gemeinsame Idee,der sich die Dozenten und Trainer der Schule verschrieben haben. Seit Mai 2012 gibt es nun diesen kreativen Ort im Kiez und „natürlich sind alle, die sich ausprobieren wollen herzlich willkommen“, spricht Hardy eine Einladung zum Kennenlernen aus. Die nächste Gelegenheit gibt es im Rahmen des Strohballenrollens auf dem Richardplatz am 8. September 2012 oder spätestens zu „NACHTUNDNEBEL“ am 3. November 2012, dann haben Barbara und Sven ihre Premiere.

Öffnungszeiten:

Für alle, die jetzt Lust bekommen haben, findet jeden Montag von 18:00h-19:30h der offene Abend statt

Theaterschule Rixdorf

Hardy Kistner
Richardplatz 20
Tel.: +49 177 528 05 07
E-Mail: info[at]theaterschule-rixdorf[.]com
Internet: www.theaterschule-rixdorf.com

Bernhard Stelzl