"Kleiner Richard" Ausgabe 3/2018

Druckfrisch erschienen: Der "Kleine Richard" - Neues vom Quartiersmanagement Richardplatz Süd
Sie erhalten hier die neueste Ausgabe zum Download.
>> "Kleiner Richard" 3/2018

Wir tragen das Alpha-Siegel!
Das Quartiersmanagement Richardplatz Süd ist mit dem Alpha-Siegel ausgezeichnet worden. Es steht für eine gute Zugänglichkeit für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten. Mehr zum Alpha-Siegel: http://grundbildung-berlin.de/alpha-siegel/#FAQ

Kostenfreie Mieterfibel
hier herunterladen

Yourkiez.de - das Mitmachwerkzeug im Richardkiez

hier anschauen und mitmachen

KinderKiezPlan
hier herunterladen

Lastenräder im Richardkiez
Infos zum Verleih

Milieuschutz in Rixdorf

Eine Informationsbroschüre gibt es hier (Abbildung: BA Neukölln, Fachbereich Stadtplanung)

Familienportal Berlin

Wäscherei in der Zwiestädter Straße

Kennen Sie die kleine Wäscherei in der Zwiestädter Straße 4? Der Betrieb existiert seit mindestens 1910 in dem Haus, seit 6 Jahren führt Herr Wolff das Geschäft in alter Tradition weiter. Der Laden ist sehr klein (man steht quasi auch schon direkt in der Wäscherei) und es duftet wunderbar nach Stärke. An der Wand hängen noch runde Spannrahmen für Spitzendecken. Natürlich läuft der Betrieb mit modernen Maschinen, aber das alte Gewerbe wird in Ehren gehalten.

Was macht Ihr Betrieb?

"Unsere Wäscherei bedient zu je einem Drittel Haushaltswäsche, Gewerbe und reinigt Gardinen. Mit diesen drei Standbeinen kann man ganz gut leben und vor allem ist es schön zu wissen, dass das Geschäft weiter läuft. Schließlich ist es eines der ältesten Geschäfte hier im Kiez."

Bieten Sie einen besonderen Service?

"Wir liefern aus, das ist für unsere Kunden ganz wichtig. Vor allem beim Gardinenservice bieten wir alles: das Abnehmen, Reinigen und Aufhängen der Gardinen. Weil wir darin Übung haben, ist es für uns weniger ein Problem als für die Kunden. Natürlich denken wir auch gerade an unsere älteren Kunden, die sich nicht mehr mit Bettwäsche und Gardinenwäsche herumplagen möchten.

Früher hatten wir auch noch Spannvorrichtungen für Gardinen, doch das ist nun dank synthetischer Fasern nicht mehr notwendig. Aber für die feinen Baumwolldecken aus Spitze habe ich spezielle Spannrahmen. Da ich das Spannen noch gelernt habe, freue ich mich über jedes Mal, dieses Können anzuwenden."

Weshalb haben Sie sich in Neukölln niedergelassen?

"Ich habe hier 1980 die Lehre gemacht und arbeite seit 1986 in dem Geschäft, welches ich auch glücklicherweise vom Vorgänger, Herrn Krüger, übernehmen konnte. Zwischendurch habe ich noch einmal in anderen Wäschereien gearbeitet und dort auch viel dazu gelernt. Durch Stammkundinnen und Nachbarinnen konnte ich erfahren, wer meine Vorgänger waren: Maiwald (bis 1944), Kenklies (1944 bis 1965) und Krüger (1965 bis 1999). Es ist einfach toll, ein so traditionelles Geschäft erfolgreich weiterführen zu können."

Was ist Ihre liebste Ecke hier im Kiez?

"Ganz einfach: mein Ladengeschäft."

Verraten Sie mir noch Ihr Lebensmotto?

"Immer schön ruhig, lieber ein bisschen kleener, aber dafür glücklich."

Wäscherei Wolff

Zwiestädter Straße 4

12055 Berlin

A. Beese