"Kleiner Richard" Ausgabe 2/2018

Druckfrisch erschienen: Der "Kleine Richard" - Neues vom Quartiersmanagement Richardplatz Süd
Sie erhalten hier die zweite Ausgabe zum Download.
>> "Kleiner Richard" 2/2018

Wir tragen das Alpha-Siegel!
Das Quartiersmanagement Richardplatz Süd ist mit dem Alpha-Siegel ausgezeichnet worden. Es steht für eine gute Zugänglichkeit für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten. Mehr zum Alpha-Siegel: http://grundbildung-berlin.de/alpha-siegel/#FAQ

Kiez-Newsletter
zur Registrierung

Kostenfreie Mieterfibel
hier herunterladen

Yourkiez.de - das Mitmachwerkzeug im Richardkiez

hier anschauen und mitmachen

KinderKiezPlan
hier herunterladen

Lastenräder im Richardkiez
Infos zum Verleih

Milieuschutz in Rixdorf

Eine Informationsbroschüre gibt es hier (Abbildung: BA Neukölln, Fachbereich Stadtplanung)

Familienportal Berlin

Bewegungsparcours eingeweiht

Trotz schlechten Wetters waren am 9. Mai 2017 viele Kinder bereit, den anwesenden Gästen und Helfer*innen zu demonstrieren, wie man den Bewegungsparcours durch den Richardkiez nutzen kann. Nach dem Aufwärmen auf dem Dach der Turnhalle der Löwenzahn-Schule standen verschiedenste Balancier- und Sprungaufgaben auf dem Programm. Auf 19 liebevoll gestalteten Tafeln werden einfache und schwierige Bewegungsaufgaben dargestellt, die zum Nachahmen einladen. Der Bewegungsparcours verfügt nicht nur über Elemente auf dem Schulhof, die dem Bewegungsdrang der Kinder Rechnung tragen, sondern zieht sich über verschiedene Stationen im Quartier. Stationen sind unter anderem auf dem Spielplatz an der Schudomastraße, an der Ecke Braunschweiger und Kannerstraße sowie am Spielplatz an der Saalestraße zu finden. Für Anja Bederke vom Quartiersmanagement Richardplatz Süd sind alle Altersklassen aufgerufen, die bauliche Umwelt zum Training zu nutzen und den ersten Bewegungsparcours im Richardkiez zu einem Platz der Begegnung der Generationen werden zu lassen. Neben dem sportlichen und gesundheitlichen Aspekt trägt der Bewegungsparcours daher auch gleichzeitig dazu bei, das nachbarschaftliche Miteinander aktiv zu gestalten. Dies ist die Absicht des im Rahmen des Projekts „Gesundheit im Kiez“ entstandenen Bewegungsangebots.