"Kleiner Richard" Erste Ausgabe 1/2018

Druckfrisch erschienen: Der "Kleine Richard" - Neues vom Quartiersmanagement Richardplatz Süd
Sie erhalten hier die erste Ausgabe zum Download.
>> "Kleiner Richard" 1/2018

Kiez-Newsletter
zur Registrierung

Kostenfreie Mieterfibel
hier herunterladen

Yourkiez.de - das Mitmachwerkzeug im Richardkiez

hier anschauen und mitmachen

KinderKiezPlan
hier herunterladen

Lastenräder im Richardkiez
Infos zum Verleih

Milieuschutz in Rixdorf

Eine Informationsbroschüre gibt es hier (Abbildung: BA Neukölln, Fachbereich Stadtplanung)

Aktion Alpha-Kompetenz
Das Quartiersmanagement Richardplatz Süd ist Bündnispartner im Netzwerk Alpha-Kompetenz Neukölln.

Familienportal Berlin

Berliner Klimatag 2018

Zum vierten Mal wird am Sonntag, den 22.04.2018 zwischen 10-19 Uhr der "Berliner Klimatag" vom Der BUND für Umwelt und Naturschutz e.V. - Landesverband Berlin veranstaltet.

Die inzwischen größte Veranstaltung zum Klimaschutz in Berlin findet diesmal auf dem Gelände des Circular Economy House (CRCLR) auf dem Gelände der alten Kindl-Brauerei in der Rollbergstr. 26, 12053 Berlin-Neukölln statt. Der Eintritt ist kostenfrei.

40 Aussteller*innen, Workshops, Impulsvorträge und Podiumsdiskussionen warten auf die Besucher*innen. Über die Informationsvermittlung hinaus wird es ein Kinoangebot, Science-Slam-Wettbewerbe und ein sehr umfangreiches Angebot für Kinder geben. Weitere Informationen sind auf der Website des Berliner Klimatages http://berliner-klimatag.de/ erhältlich.

Die Berliner Senatorin für Klimaschutz, Regine Günther, nimmt an den Diskussionen teil, Martin Hikel, Bezirksbürgermeister von Neukölln wird das Grußwort auf dem Klimatag sprechen. 

Schon jetzt ist der Klimawandel in Berlin und Brandenburg spürbar, in der Region stieg innerhalb des letzten Jahrhunderts die Jahresmitteltemperatur um durchschnittlich 1 °C an. In den vergangenen 50 Jahren hat die Anzahl der heißen Tage und tropischen Nächte in den Sommermonaten deutlich zugenommen. Trotzdem es immer wieder kalte Winter gab, hat sich die Anzahl der Frost- und Eistage generell vermindert. Dieser Trend wird sich fortsetzen und Wissenschaftler*innen gehen davon aus, dass sich in Berlin im Jahr 2100 das heutige Klima des südfranzösischen Toulouse ausgeprägt haben wird.

Es ist also an der Zeit, sich zu informieren, wie Klimaschutz praxisnah und in Berlin ausgeführt werden kann. Denn trotz mediterraner Perspektiven wird sich unsere Umwelt stark verändern. So berichten z.B. auf den Vorträgen Berliner Ärzt*innen, Landwirt*innen aus Brandenburg, Mitarbeiter*innen von Versicherungen oder der Berliner Wasserbetriebe aus Ihrem Arbeitsalltag über Folgen und Probleme des Klimawandels.

In den Workshops erhalten Sie einen Einblick in die globalen Zusammenhänge zwischen unserer Ernährung, Tierhaltung, Klimawandel und Gerechtigkeit. Neben der Darstellung der Problematik sollen gemeinsam positive Nebeneffekte verstanden und Lösungsstrategien diskutiert werden.